Costa Rica & Mittelamerika


Zwischen geheimnisvollen Maya-Pyramiden, tropenbunter Natur, pulsierenden Metropolen und dem technischen Wunderwerk Panamakanal lassen sich in Mittelamerika faszinierende Welten entdecken. Zudem zählen Panama und Costa Rica mit ihren Vulkanen und der exotischen Tierwelt zu den schönsten Naturparadiesen Lateinamerikas.

Costa Rica & Mittelamerika


Einzigartige Nationalparks, pulsierende Metropolen und uralte Maya-Kulturstätten - Mittelamerika ist mit einem unglaublichen Reichtum an Natur und Kultur gesegnet. Kolonialer Einfluss, unbändige Lebensfreude und spannende Geschichte verbinden sich hier zu einem faszinierenden Gemälde. Besonderes Highlight: Den Panamakanal zu durchqueren.

Nationalparks Panama & Costa Rica

Kolibri auf einer Strelitzia-Blume / Costa Rica

Die grüne Seite von Costa Rica & Panama
So klein Costa Rica und Panama auf der Landkarte auch wirken, hier sind mehr Tier- und Pflanzenarten heimisch als in ganz Nordamerika und Europa zusammen. Mehr als ein Viertel ihrer Gesamtfläche haben die beiden Länder unter Naturschutz gestellt und faszinieren mit mehr als 200 Nationalparks, Waldschutzgebieten und Wildreservaten.

Panamakanal

Panamakanal / Panama

Die Faszination Panamakanal
Seit mehr als 100 Jahren verbindet der Panamakanal als Meisterwerk der Ingenieurskunst den Pazifik mit dem Atlantik. 2016 wurde seine Erweiterung eröffnet: 40.000 Arbeiter verbauten in neun Jahren 192.000 Tonnen Stahl, um den Kanal auch für Riesenfrachter mit bis zu 14.000 Containern schiffbar zu machen. Die mächtigen Schleusenanlagen bei Tage zu passieren, ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Uralte Maya-Kultur

Yucatán / Mexiko

Die Maya-Stätten in Mexiko und Belize
Die Hochkultur der Maya in Mittelamerika, die vor etwa 5.000 Jahren begann und deren Endphase zur Zeit der spanischen Eroberung erreicht war, gibt noch heute Rätsel auf. Ihre Zeremonien erscheinen blutrünstig, ihre Stufenpyramiden imposant, und ihre Steinreliefs sind überaus kunstfertig. Zwischen Panama und Kuba lassen sich gleich drei geheimnisvolle Maya Hochburgen besuchen: Tulum in Mexiko ist die einzige Maya -Stätte, die am Meer liegt, Altun Ha und Lamanai befinden sich in Belize. Lamanai liegt an den Ufern einer Inlandlagune und war an die 3.000 Jahre lang besiedelt. Ausgrabungen ergaben, dass um 700 n. Chr. über 20.000 Menschen dort lebten.